I’M BACK

long time no see, oder wie sagt man so schön?
Mein letzter Beitrag ist schon einige Wochen her und in dieser Zeit ist unglaublich viel passiert. Beginnen wir einfach mal im Mai 2016, denn in diesem Monat ist mein letzter Beitrag online gegangen – unglaublich wie schnell die Zeit vergeht.

Im Mai hatte ich meine letzte Vorlesung und bin in die Bachelor Phase übergegangen. Zugegeben habe ich nicht im Mai angefangen meine Bachelor Arbeit zu schreiben, sondern erst im Juli. Aber offiziell habe ich im Mai damit begonnen. Wer mich kennt weiß, dass ich solche Arbeiten immer unter Zeitdruck schreibe, egal wie sehr ich selber versuche mich zum Gegenteil zu motivieren. Von Mai bis Juli habe ich also viel gefeiert, lange geschlafen und konnte mich mit meinem Blog nicht mehr wirklich identifizieren. Ich glaube die Gewissheit bald mit dem Studium durch zu sein, hat mich nachdenklich gemacht und es hat sich mir die Frage aufgeworfen wohin ich eigentlich möchte. Eine richtige Antwort habe ich zu dem Zeitpunkt aber nicht gehabt. Dann wurde es irgendwann Sommer und ich begann zwei Wochen vor der Abgabe meine Bachelor Arbeit zu schreiben – Ich muss wohl nicht erwähnen, was für ein Stress das war.
Nur so viel: Es hat alles geklappt und ich habe meinen Bachelor in der Tasche.

Das war im August. Für danach hatte ich noch keinen richtigen Plan, aber mein Bedürfnis einmal hier wegzukommen wuchs und ich begann mich mit dem Gedanken mal für zwei-drei Monate das Land zu verlassen auseinanderzusetzen. Irgendwie hielt mich zu der Zeit nichts in Deutschland und im Nachhinein war 2016 auch einfach nicht mein Jahr. Also beschloss ich für drei Monate nach Indonesien und Thailand zu reisen. Aus diesen drei Monaten wurden am Ende nur zwei, aber diese zwei Monate waren voll von tollen Erfahrungen, Menschen und so vielen neuen Eindrücken. Ich bin unglaublich dankbar diese Möglichkeit gehabt zu haben und möchte keinen einzelnen Tag dieser Reise missen. Im Dezember war ich also wieder in Deutschland und konnte Weihnachten mit meinen Liebsten verbringen, was für mich jedes Jahr wieder das größte Geschenk ist. Und danach ging eigentlich alles ganz schnell: Im Januar fing ich ein Volontariat in einer Redaktion/PR-Agentur in Hamburg an und jetzt ist schon wieder Mai und ich kann eigentlich kaum fassen was in den letzten Monaten alles passiert ist.

Cruelladewill

Natürlich habe ich mir in der ganzen Zeit auch immer wieder Gedanken um meinen Blog gemacht. Ich muss zugeben, dass ich nie wirklich zufrieden war und ich glaube, dass ich jetzt auch sagen kann, woran das lag. Cruelladewill startete als ein Mode-Blog. Allerdings sehr ich mich selber nicht als Mode Bloggerin. Ich liebe Mode, ich liebe Shopping, aber ich würde meinen Stil nicht als außergewöhnlich genug bezeichnen, als, dass dieser Blog als echte Inspiration dienen könnte. Dieser Gedanke hat mich sehr unter Druck gesetzt und bevor ich Beiträge geschrieben habe, hinter denen ich selbst nicht stand, habe ich es lieber sein gelassen. Was wird sich hier in Zukunft also ändern?
Das erste ist offensichtlich – Der Look von Cruelladewill ist neu und ich liebe ihn!
Außerdem wird es hier in Zukunft hauptsächlich um Beauty Themen gehen und ich möchte euch mehr mitnehmen. Mitnehmen durch mein Leben und den ganzen Blog persönlicher gestalten.
Wie genau das Ganze sich entwickelt kann ich nicht sagen, aber ich kann sagen, dass ich mich auf diesen „Neuanfang“ freue und hoffe, dass ihr weiter mit dabei seid.

2 thoughts on “I’M BACK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.